Zeitgeschehnisse – kritisch hinterfragt

Das Frankfurter Podium führt seit 1987 kompetente Zeitgenossen zusammen, um in ausgesuchter Runde mit Freunden und Geschäftspartnern der LORENZ Systemhaus-Gruppe Themen des aktuellen Zeitgeschehens aufzugreifen, sie zu kommentieren und zu interpretieren.

Werner Höfer war der Publizist und Gastgeber des „Internationalen Frühschoppens“, der seinen bekannt souveränen Umgang mit Teilnehmern anspruchsvoller Gesprächsrunden auf das Frankfurter Podium übertrug, das er über viele Jahre als Inspirator und journa­listischer Gastgeber betreute.

Von 1996 bis 2012 übernahm Hans D. Barbier die Moderation. Als verantwortlicher Redakteur für Wirtschaftspolitik bei der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ verschaffte sich der Nationalökonom einen internationalen Ruf.

Von 2002 bis 2014 war er Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung e.V. in Bonn. Die ausgesuchten Themen des Frankfurter Podiums haben stets einen aktuellen Bezug zum Zeitgeschehen. Die engagierten und gelegentlich auch hitzigen Gesprächsrunden und Beiträge behält man ebenso gern in Erinnerung, wie den anschließenden Gedankenaustausch mit Geschäftspartnern und Freunden der LORENZ Systemhaus-Gruppe.

Partnerschaftliche Zusammenarbeit, verbunden mit gegenseitiger Achtung und Respekt, wird im Hause LORENZ sowohl im Umgang mit Kunden, als auch innerhalb der Unternehmensgruppe gepflegt. Und von diesem Geist sind auch die Abende geprägt, wenn es heißt „Herzlich willkommen im Hause der LORENZ Systemhaus- Gruppe“.
LORENZ Stiftung | Eschborner Landstr. 75 | 60489 Frankfurt (Germany)
Tel  +49 (0)69 78 991-0 | Fax  +49 (0)69 78 991-110 | E-Mail  info@lorenz-orga.de